Das HQS Team wünscht euch eine saubere Woche :)

Wir über uns

... mit der ich meinen eigenen Traum leben konnte und genau die Probleme der anderen Hersteller mit meinen Produkten löse ( hoffe ich zumindest ).

Aber klar, bevor ich eine Lagerfläche von rund 800 m² füllen konnte, brauchte es natürlich viel Zeit und Arbeit. Wie das abgelaufen ist, möchte ich euch kurz und bündig in diesem Artikel beschreiben.

Alles fing 2012 an, da habe ich das Gewerbe gegründet, bis dahin hatte ich schon einiges zu tun mit der Autopflege. Die Grundiee war damals die Fahrzeugaufbereitung, die ich auch sehr aktiv betrieben habe und "nebenbei" wollte ich die Pflegeprodukte die anschließend benötigt werden verkaufen. Nach einigen Jahren hat sich das komplett gewandelt, dann habe ich den Onlineshop im Hauptbetrieb durchgeführt und die Fahrzeugaufbereitung nur noch nebenbei.

Damals natürlich noch als EIN-MANN Firma und nicht wie heute mit vier festangestellten Mitarbeitern arbeitet ich von morgens bis abends an Fahrzeugen und an euren Bestellungen, nebenbei noch an der Optimierung des Shops und später an den Youtube Videos.

2013 - Praktische Erfahrung in der Fahrzeugaufbereitung

Und ich denke auch heute noch, das dies unser größter Vorteil ist, weil ich während der Fahrzeugaufbereitung viel Erfahrung sammeln konnte und dieses Wissen auch heute noch gut anwenden kann, besonders bei Kundenberatungen weiß ich fast immer was IHR meint, den Vorteil haben andere Autopflegeshops nicht, diese sind meistens gelernte Kaufmänner, verlassen sich auf die Herstellerangaben und haben wenig pratische Erfahrung. Ich denke auch wenn wir ehrlich sind, sind die Herstellerangaben meist nicht realitätsnah oder verschönt geschrieben... Naja jedenfalls habe ich damals mindestens 4 Autos in der Woche aufbereitet, vermehrt am Wochenende weil ich noch bei der Bundeswehr angestellt war, die Fahrzeuge habe ich am Wochenende bis nachts um 3 poliert und versiegelt und mit der Infrarotlampe ausgehärtet, damit ich das Fahrzeug die Woche darauf abgeben konnte.

Die Verpflichtungszeit der Bundeswehr machte es einem Leicht über die Zukunft nachzudenken, da mein DZE (Dienstzeitende) 2016 war, musste ich mir etwas überlegen was ich nach der Bundeswehr machen möchte, ich habe anders wie alle anderen Kameraden den Abend auf Stube verbracht und saß jedem Tag am Laptop und optimierte den Onlineshop nach meinen Wünschen. Ich denke auch die Vielfalt an Kameraden unterstützte mich in meinem Vorhaben, weil jeder einen anderen Beruf oder ein anderes Hobby vorher hatte, beispielsweise KAY ( arbeitet auch heute bei uns als Social-Media-Manager ) hat mich besonders in der Produktbildgestaltung und der Fotorgrafie unterstützt, wir haben eine Mehrzweckhalle für unsere Fotos zur Verfügung gestellt bekommen und damals schon die Fotos für die damalige Autopflege-Website erstellt.

Wieso eigentlich HQS Autopflege?

Viele Fragen mich noch wieso es überhaupt HQS Autopflege heißt. Nun, damals war meine Grundidee einen Shop zu eröffnen der eine gute Auswahl ( meine Auswahl ) an Autopflegeprodukten beinhaltet, damals gab es nur eine Hand voll Onlineshops die Autopflegeprodukte verkauft haben, daher habe ich damals während der Namensfindung meine Grundidee zum Namen gemacht: HighQualityStuff , die Abkürzung später davon war "HQS Autopflege", da es so für alle einfacher zu merken ist. Die Idee ist daraus entstanden weil ich für meinen damaligen Audi A8 4E einige Autopflegeprodukte im Baumarkt gekauft habe, weil ich es damals nicht besser wusste, die Anwendung damit war so extrem schlecht das ich diese Marken bis heute noch als Baumarktprodukte abstemple. Ich hatte beispielsweise eine Lederpflege die Bienenwachs enthalten soll, die nach der Anwendung das Leder glänzend und die leichten Risse damit noch deutlicher sichtbar gemacht hat oder einen Waschschwamm der zu hart war und nur aus Schaumstoff  bestand, es war wirklich die Hölle damit sein Auto zu pflegen. So haben die Produkte anschließend meinen Ehrgeiz geweckt.

2014 - Mein erstes kleines Warenlager im Wohnzimmer

Mein Erstes? Ne nicht ganz richtig, streng genommen ist dies mein zweites Warenlager. Die Anfänge führte ich mit Lagerregalen in meinem Wohnzimmer durch, da ich ganz am Anfang weder Geld für eine Lagerhalle noch den nötigen Platz hatte, daher wurde dann aus meinem Wohnzimmer in die Aufbereitungshalle umgezogen. Das kleine Lager hat damals rund 10 m² gehabt und stieß nach drei Monaten wiederholt an seine Grenzen,aber es war noch nichts weitere in Aussicht.

Man beachte mal unsere damalige selbstgebaute Heizung aus einem neuen Mercedes Kühler den mit warmen Wasser aus einem Holzofen geflütet wurde und der Ventilator dahinter die Wärme in den Raum gepustet hat, auch hier sind die ersten Youtube Videos entstanden in dem ich im Lager die Produkte vorgestellt habe. Wie IHR sehen könnt war damals Soft99 ganz neu und Gyeon wurde auch frisch in Deutschland eingeführt, Nanolex, ValetPro, Kwazar, Monello und ChemicalGuys hatte ich auch von Anfang an im Shop.

Loading ...